Blattkritik #49: World Photography Organisation – Magazine

Die World Photography Organisation (WPO) hat sich 2007 gegründet, um Fotografie zu fördern und Fotografen weltweit zu unterstützen. Die Bandbreite ist dabei kaum eingeschränkt, vom Profi bis zum Amateur – jeder kann seinen Platz innerhalb der Organisation finden, die von Sony unterstützt und gefördert wird. Mittlerweile erreicht die WPO 160.000 Mitglieder, die sich durch ihre Kultur-, Unterhaltungs- und auch Bildungsangebote angesprochen fühlen.

Seit kurzem versucht die WPO Fotografiebegeisterte auch über The Magazine zu erreichen. Das Online-Magazin, von dem es mittlerweile schon sechs Ausgaben gibt, wird durch einen Youtube-Kanal ergänzt, der wöchentlich neues Material bereit stellt.

Diese beiden Publikationsformen ergänzen das breite Angebot von World Photo und bedienen vor allem das Bedürfnis nach aufbereiteter Information. Im Onlinemagazin finden sich eingebettete Video-Interviews, Slideshows, aber auch längere Texte zu aktuellen Diskussionen in der Fotografie.

In den folgenden Bildern soll ein Einblick in das Student Issue gegeben werden. Wo neben der Vorstellung von jungen Talenten, auch Studieninteressierte fündig werden, welche Ausbildungswege es in die Fotografie gibt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blattkritik, Magazine abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*