Blattkritik #55: Verities: The Class Issue

Verities_Magazine_Cover

 

Verities ist ein unabhängiges Magazin aus Großbritannien, das es sich zur Aufgabe macht, in jeder Ausgabe die alltäglichsten und normalsten, daher zumeist übersehenen Entwicklungen zu erforschen – und das gleichermaßen mithilfe der Literatur und der visuellen Künste.

Die nun aktuelle dritte Ausgabe fokussiert sich auf das Thema “Class”. Die Entscheidung dazu begründen die Herausgeber Matthew Fenton und Haakon Spencer damit, dass zwar der Begriff der Klasse und die Einordnung der Menschen in solche als überwunden scheinen. Jedoch wird die Kluft zwischen Arm und Reich stetig größer und Ungleichheit zur gesellschaftlichen Norm. Wie geht die Kunst mit dieser Thematik um? Wie der einzelne Künstler selbst?

Ein “zwangsläufig hoffnungslos kompliziertes Unterfangen”, wie das Editorial sympathischerweise schon vorwegnimmt.

Auszüge aus dem aktuellen Heft und den vorherigen Ausgaben gibt es hier.

Editors-in-Chief and Creative Directors: Matthew Fenton and Haakon Spencer

Senior Contributing Editor: Joel Vacheron

Contributing Editor: Monty Kastin

Photographic Consultants: Daniel Benson, Federico Beraldi, Monty Kastin

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blattkritik, Magazine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*