Blattkritik #63: Leica Fotografie International

LFI_001

Die atomare Katastrophe von Fukushima hat sich diesen März bereits zum dritten Mal gejährt. Zwei Fotografen, Dominic Nahr und Tomás Munita sind unabhängig voneinander kurz vor dem Jahrestag in die Sperrzone gefahren, um dort Aufnahmen zu machen und die unsichtbare Bedrohung in Bildern festzuhalten. Während Nahr den Focus auf die entwurzelten Menschen in ihren provisorischen Unterkünften außerhalb legt, hat Munita die Geisterstädte und wuchernde Natur in der Sperrzone aufgenommen. Beide Reportagen sind in der aktuellen Ausgabe 3/2014 des Magazins Leica Fotografie International zu sehen.

Chefredaktion: Inas Fayed, Frank P. Lohstöter
Art Direction: Brigitte Schaller
Fotos: Dominic Nahr, Tomás Munita

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*