OSTKREUZ – Agentur der Fotografen: Ein Film von Maik Reichert

 

OSTKREUZ – Agentur der Fotografen

Ist die bekannteste und wichtigste Agentur Deutschlands.
Die Fotos der Ostkreuz Fotografen begegnen einem auf Austellungen und in Magazinen weltweit.

Kamera und Regie: Maik Reichert

Maik Reichert begleitete 5 Jahre lang sieben Ostkreuzfotografen unterschiedlichen Alters mit der Kamera.


Stellvertretend für mittlerweile 18 Mitglieder plus zwei weiterer Juniormitglieder porträtiert er Annette Hauschild, Harald Hauswald, Ute und Werner Mahler, Julian Röder, Linn Schröder sowie Maurice Weiss in Ihrem Agentur- und Arbeitsalltag. Er folgt Ihnen in ferne Länder, auf interne Feiern, zu politischen Veranstaltungen und in die Vergangenheit. In die DDR, den Mauerfall vor 25 Jahren und dessen Umbruch. Aus ihm heraus gründen 1990 sieben Ostfotografen ein Kollektiv.

OSTKREUZ – Agentur der Fotografen

zu sehen auf ARTE am Sonntag den 5.Oktober um 17: 35

Der Film von Maik Reichert zeigt eine einzigartige Erfolgsgeschichte.

Maik Reichert führt uns sehr nah heran an die Menschen, die diese Agentur prägen und ausmachen. Wir fühlen unter welchen Bedingungen Fotografen heute arbeiten. Wir werden klitschnass mit Julian Röder in Südkorea. Hetzen Maurice Weiss hinterher und wollen Werner Mahler in einer kniffligen Situation behilflich sein und unbedingt mit ihm “nach oben”.

Es ist eine Kulturdokumentation aber viel mehr ein berührender Film der eine faszinierende Haltung vermittelt.

 

Regie und Kamera: Maik Reichert

 

Text: Brigitte Kramer

Sprecherin: Anna Thalbach

Ton: Sven Junge, Lukas Lücke

Filmschnitt: Bettina Blickwede

Redaktion: Dagmar Mielke

Produktion: nachtaktivfilm,
Brigitte Kramer, Jörg Jeshel in Zusammenarbeit mit rbb/ARTE

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotos und Projekte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*