Ausstellungen – Hamburg

epea-1

In den Deichtorhallen Hamburg ist noch bis zum 31. Mai eine spannende Ausstellung zu sehen, der„European Photo Exhibition Award 02“. Bereits zum zweiten Mal wurden 12 junge europäische Fotografen ausgewählt, die Foto-Essays zu einem Thema erarbeitet haben. Nach „European Identities“ lautet das Thema 2015 „The New Social“. Entstanden sind dabei ganz unterschiedliche Projekte.

Kirill Golovchenko hat für seine Arbeit „Otpusk – Out oft he Blue“ Badende an den Stränden des Schwarzen Meeres fotografiert. Der Titel der Serie bedeutet auf russisch „Urlaub“ und wirft einen Blick auf die sich rasch wandelnde post-sowjetische Gesellschaft und Urlaubskultur – stets umrahmt von einem blauen Schwimmring, durch den alle Fotografien aufgenommen wurden.
In Lettland entstand das Foto-Essay der norwegischen Fotografin Linda Bournane Engelberth. Sie begleitet junge Erwachsene, die mit einer unsicheren Realität in diesem neuen EU-Staat umgehen müssen, geprägt von hoher Arbeitslosigkeit und schrumpfendem Wirtschaftswachstum.
Stephanie Steinkopf porträtiert in ihrer Arbeit „Vogelfrei“ Menschen am Rande der Gesellschaft. In ihrer sensiblen Langzeit-Reportage folgt sie den Obdachlosen in Berlin, die in der Nähe des Hauptbahnhofes leben.

In der Ausstellung sind folgende Fotografen vertreten:
Patrícia Almeida
Massimo Berruti
Linda Bournane Engelberth
Jan Brykczynski
André Cepeda
Simona Ghizzoni
Eric Giraudet de Boudemange
Kirill Golovchenko
Arja Hyytiäinen
Espen Rasmussen
Stephanie Steinkopf
Paula Winkler

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, aus dem ich hier abfotografiert habe.

Fotografien: Kirill Golovchenko, Linda Bournane Engelberth, Stefanie Steinkopf
Editing und Design: Gösta Flemming / Journal
Document und Typography: Johan Lindberg
Projektleitung: Bente Roalsvig / Fritt Ord Foundation
Kuratoren der Ausstellung: Ingo Taubhorn, Rune Eraker, Sérgio Mah, Enrico Stefanelli

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausstellungen, Bücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*