Focus on … Sebastião Salgado

Sebastiao-Salgado-1

Bei Sebastião Salgado kann man wohl kaum von einem Geheimtipp sprechen. Dennoch habe ich mich diese Woche für ihn entscheiden, da man gerade einfach nicht an ihm vorbei kommt. Im Kino läuft “Das Salz der Erde”, ein Dokumentarfilm, in dem Wim Wenders ihm ein Denkmal gesetzt hat und auch die aktuelle DU widmet Salgado ein ganzes Heft. […]

Einen Kommentar hinterlassen

Focus on … Zhang Kechun

Pressefreit2014_Zhang_Kechun_2

Zhang Kechun kommt aus China und studierte zunächst Grafik-Design. Einerseit um den Wunsch der Eltern, einen ordentlichen Beruf zu wählen und andererseits dem eigenen Verlangen nach künstlerischem Ausdruck nachzukommen. Doch ließ er den Beruf schnell hinter sich. Zuviel Dienstleistung und zu wenig individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Die erste selbstverdiente Kamera brachte ihm die erhoffte, künstlerische Freiheit und er wurde zum Beobachter von Mensch und Natur in China. Von Alex Soths »Sleeping by the Mississipi« inspiriert, macht er sich 2 Jahre lang auf den Weg entlang des Gelbes Flusses, um das Leben der Menschen und Tiere am Fluss festzuhalten. Je länger seine Reise dauerte, desto mehr stellt er den katastrophalen Zustand des knapp 5000 km langen Flusses fest. Massive Umweltzerstörungen und der Raubbau an der Natur stimmen ihn nachdenklich und er hofft, mit seinen Bildern dafür sensibilisieren zu können.

[…]

Einen Kommentar hinterlassen

Focus on… Daniel Delang

© Süddeutsche Zeitung Magazin, Text: Christian Heinrich, Fotos: Daniel Delang

 

Der Münchner Fotograf Daniel Delang kann bereits viele Veröffentlichungen in Magazinen wie NEON und SZ-Magazin nachweisen. Aktuell ist er mit einer Reportage im SZ-Magazin vertreten und hat für ZEIT Campus für die Rubrik “Wie sieht Ihre Arbeit aus?” den Arbeitsalltag verschiedener Berufe in jeweils 3 Bildern und einem Porträt festgehalten.

[…]

Einen Kommentar hinterlassen

Blattkritik #82: mono.kultur #37: James Nachtwey

mono.kultur #37: James Nachtwey

Die aktuelle Ausgabe der mono.kultur widmet sich dem Fotografen James Nachtwey und besteht dieses Mal aus zwei Heften: einer vom Fotografen persönlich getroffenen Auswahl aus seinem Werk sowie dem für mono.kultur essentiellen Interview zwischen dem Herausgeber Kai von Rabenau und dem ehemaligen Magnum-Mitglied und VII-Gründer. Seit 30 Jahren widmet sich Nachtwey den Krisen- und Kriegsschauplätzen dieser Welt – stets mit dem Anspruch, darüber zu informieren und über die Schäden und Folgen der von Menschen erschaffenen Katastrophen aufzuklären. Von dieser Berufung als Fotojournalist mit seinen Anforderungen und Veränderungen erzählt das sehr persönliche und ausführliche Interview. […]

Einen Kommentar hinterlassen

Focus on … Sascha Montag »Unabhängigkeitskampf«

Neon_11.2014_SaschaMontag_1

In China lassen sich immer mehr Frauen zu Bodyguards ausbilden, um Selbständigkeit und Selbstbestimmung auszuleben statt den gängigen Weg: »Heiraten, ein Kind bekommen, arbeiten und still sein« als Lebensmodell einzuschlagen. Die anwachsende Schicht der Millionäre muss zeigen, was sie hat und dazu gehört es, sich mit Bodyguards zu umgeben.

Sascha Montag von der Agentur Zeitenspiegel hat bei einer privaten Ausbildungsstätte »Tianjiao International Security Academy« für ein Reportage von Fritz Schaap, ebenfalls Zeitenspiegel, fotografiert. Für diese Ausbildung erdulden die Schüler und Schülerinnen einige Strapazen und Erniedrigungen, um ihren Traum von Unabhängigkeit ein stückweit näher zu kommen. […]

Einen Kommentar hinterlassen

Focus on … Marc Beckmann: Anniversaries

MarcBeckmann1

Das französische Magazin The Eyes zeigt in seiner dritten Ausgabe die Serie “Anniversaries” von Marc Beckmann. Sein Thema ist die Erinnungskultur, der er sich in dieser fortlaufenden Serie widmet.

[…]

Einen Kommentar hinterlassen

Focus on… Martina Bacigalupo: Gulu Real Art Studio

1DSCF4845

 

In der aktuellen Ausgabe des Electronic Beats Magazine begleitet die regelmäßige Rubrik “Monologues” die Serie “Gulu Real Art Studio” der italienischen Fotografin Martina Bacigalupo. Die gesichtslosen Portraits sind eigentlich ein Zufallsprodukt – Überreste, gefunden im ältesten Fotostudio in Gulu, Uganda.

[…]

Einen Kommentar hinterlassen

OSTKREUZ – Agentur der Fotografen: Ein Film von Maik Reichert

 

OSTKREUZ – Agentur der Fotografen

Ist die bekannteste und wichtigste Agentur Deutschlands.
Die Fotos der Ostkreuz Fotografen begegnen einem auf Austellungen und in Magazinen weltweit.

Kamera und Regie: Maik Reichert

Maik Reichert begleitete 5 Jahre lang sieben Ostkreuzfotografen unterschiedlichen Alters mit der Kamera.

[…]

Einen Kommentar hinterlassen

Blattkritik #81: L.Fritz – das Magazin der Photoszene Köln

L-Fritz-1

Begleitend zum Festival Photoszene in Köln, erscheint das Magazin L.Fritz das allererste Mal.

[…]

Einen Kommentar hinterlassen

Blattkritik #80: Tim Georgeson in flaneur-Magazin

Flaneur_iss3_Summer2014_1

Das flaneur-Magazin aus Berlin setzt pro Ausgabe den Fokus auf eine einzige Strasse und berichtet mit Fotogeschichten, literarischen Texten, Gedichten, Essays, Interviews und künstlerischen Arbeiten aus dem Leben eben dieser Strasse.

[…]

Einen Kommentar hinterlassen

Blattkritik #79: LUKS Magazin

LUKS Magazin No. 3

 

Die dritte Ausgabe des LUKS-Magazins ist seit einigen Wochen erhältlich. Es ist das studentische Illustrationsmagazin der Fakultät DMI, HAW Hamburg. Über 50 Illustratoren und Texter setzen sich individuell mit dem Thema Tabu auseinander. Das Thema zieht sich wie ein roter Faden durch das Magazin.

[…]

Einen Kommentar hinterlassen

Blattkritik #78: Francoise Huguier in Polka Magazine

Francoise-Huguier-1

Unter dem Titel “Étranges Beautés” (fremde Schönheiten) ist in der Sommer-Ausgabe des Polka Magazine ein 42-seitiges Portfolio der französischen Fotografin Francoise Huguier zu sehen. Mit Arbeiten aus drei Jahrzehnten zeigen die rätselhaft-schönen Fotos die visuelle Spannbreite der vielseitigen Fotografin.

[…]

Einen Kommentar hinterlassen

Blattkritik #77: Serena Libutti in Vieworld

viewworld_#10_7.2014_2

Das polnische Fotomagazin »Vieworld« zeigt in seiner mittlerweile zehnten Ausgabe eine berührende Foto-Dokumentation von Serena Libutti »Fragility … your name is woman«. Die Bilder zeigen einen Ausschnitt aus dem Leben von Gin, einer Londonerin, die sich durch Prostitution ihren Lebensunterhalt verdient.

[…]

Einen Kommentar hinterlassen

Blattkritik #76: DIE ZEIT No. 34

© Henning Bode für DIE ZEIT

DIE ZEIT blickt in der aktuellen Ausgabe hinter Türen und Tore von Lebenswelten, die oft verschlossen bleiben.

Henning Bode hat sich für ZEIT:Hamburg ins Gängeviertel begeben und geschaut, was sich in den letzten 5 Jahren seit Beginn der Proteste zum Erhalt des historischen Stadtviertels verändert hat, wie sich die umliegen Straßenzüge entwickelt haben. Der Begleittext von Daniel Haas gibt darüber hinaus Anregungen, was noch passieren muss.

Ebenfalls für ZEIT:Hamburg war Sascha Montag gemeinsam mit der Autorin Andrea Jeska auf den Spuren der hanseatischen Kaufmannsehre unterwegs in Uganda. Sie haben sich dort auf einer Kaffeeplantage umgesehen und mit Arbeitern und ehemaligen Landbesitzern über die Umstände gesprochen, in denen sie leben.

Für alle, die nicht in der Metropolregion Hamburg leben, die ZEIT aber gerne auf Papier lesen, eröffnet das Feuilleton spannende Einblicke. Exklusiv und erstmals in Deutschland hat der Fotograf Gianluca Panella die Möglichkeit, seine Bilder zu zeigen. Über zwei Jahre hat er Terroristen im Gazastreifen aufgespürt und begleitet. Seine Bilder machen es möglich, den Kämpfern ein Gesicht zu geben. Im Interview spricht er über seine Arbeitsweise und, dass er versucht, nicht alles schwarz-weiß zu sehen, sondern durch seine Bilder eine differenziertere Betrachtungsweise zu ermöglichen. […]

Einen Kommentar hinterlassen

Blattkritik #75: Cicero No. 8

Cicero-1

Eine interessante Reportage über Facetten des iranischen Alltags ist in der aktuellen Cicero zu sehen. Der Fotograf Hossein Fatemi – gebürtiger Iraner – findet Menschen, die jenseits des Mullah-Regimes, das seit drei Jahrzehnten das Land beherrscht, ihre Freiheiten suchen. […]

Einen Kommentar hinterlassen